Magische Systeme

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Magische Systeme

Beitrag von Merriman Lyon am Do Dez 09, 2010 10:58 pm

Ich bin im Moment begeistert von magischen Systemen. Vor allem die außergewöhnlicheren, die zumindest ich so noch nicht gesehen habe finde ich faszinierend.

In dem letzten Buch (Buchreihe eigentlich) zum Beispiel gibt es eigentlich gleich drei magische Systeme:
1. Die Allomantie
Allomanten benutzen Metalle, die sie in ihren Körper aufnehmen (d.h. verschlucken) um verschiedene Effekte zu erzielen. Das Benutzen von Metallen nennt sich "Verbrennen" und die Metalle verschwinden dabei langsam.
Es gibt nur 18 verschiedene Metalle, die einen Effekt haben, also sind auch die Möglichkeiten begrenzt - man kann nicht alles vollbringen damit.
Paar Beispiele: Eisen erlaubt es andere metallische Gegenstände zu sich herzuziehen, Stahl erlaubt es, andere metallische Gegenstände wegzudrücken.
Zinn erhöht die Wahrnehmung
Weißblech (irgendeine Legierung, weiß nich genau was es ist) erhöht körperliche Eigenschaften, wie Balance, Stärke, Widerstandskraft...

2. Die Ferrochemie
Ferrochemiker können Metall dazu benutzen, Eigenschaften darin zu speichern und sie später wieder abzurufen. Solange gespeichert wird gehen diese Eigenschaften für den Ferrochemiker aber verloren.
Beispiele für speicherbare Eigenschaften:
Stärke, Gewicht, Wissen, Geschwindigkeit, Gesundheit, Sehvermögen...

3. Die Hämalurgie
Es gibt so gesehen keine Hämalurgen, weil jeder diese benutzen kann. Hierbei werden Metalle genutzt, um anderen ihre Eigenschaften zu nehmen, dazu werden die Opfer mit metallischen Stacheln umgebracht und die Stacheln anschließend in denjenigen, der die Eigenschaften bekommen soll gesteckt. Schmutzige Angelegenheit. Warum das nicht jeder macht? Der Stachel muss je nach Eigenschaft aus einem bestimmten Metall sein und an eine ganz bestimmte Stelle im Körper gesteckt werden.
Eigenschaften, die gestohlen werden können: allomantische Begabung, ferrochemische Begabung, Stärke, Geschwindigkeit, Intelligenz...


Und das ist nur in einer Buchreihe! Es gibt noch so viele andere, zum Beispiel die "Sympathie" aus "Der Name Des Windes". Das ist mehr eine klassische Form der Magie, weil eine Formel gesprochen werden muss, aber trotzdem schön phantasievoll Smile
Im Prinzip werden Gegenstände miteinander verknüpft, z.B. kann man ihre Bewegung verknüpfen, wenn man den einen bewegt, bewegt sich der andere auch... man kann auch z.B. eine nicht brennende Kerze mit einer Wärmequelle verbinden und sie so anzünden! Die Möglichkeiten sind ziemlich weit...

Die zwei musste ich einfach mal an den Anfang stellen, weil ich die so super finde Smile

Dann gibt es da die total klassische Methode: Zauberformel - Effekt.
Oder wie bei Harry Potter, wo noch Bewegung, Geisteshaltung und ein Zauberstab dazugehören. Das System in Harry Poter ist aber sehr ungenau beschrieben: Es wird zum Beisßiel erwähnt, dass verschiedene Leute neue Zauber erfunden haben (Harrys Vater, Snape...) oder magische Gegenstände geschaffen haben (fliegendes Auto, der Entleuchter von Dumbledore, die Scherzartikel von den Weasley Zwillingen) aber es wird nie beschrieben, wie das gemacht wird, und obwohl vor allem Hermine eine enorm gute Hexe ist, benutzt nicht mal sie diese Möglichkeiten.
Finde ich eigentlich schade... Da fehlt ein großes Stück Hintergrundgeschichte.

Und, was auch immer wieder auftaucht ist das mit dem wahren Namen: wer ihn kennt, gewinnt Macht über eine Sache (Erdsee, Eragon, Der Name Des Windes...)

Ich finde die einfach total interessant... wer kennt noch mehr?^^
avatar
Merriman Lyon
Tintenpatron
Tintenpatron

Männlich
Anzahl der Beiträge : 666
Alter : 25
Ort : wahrscheinlich an einem doofen, langweiligen Ort.
Tropfen : 752
Anmeldedatum : 23.12.08

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten