[Friedrich Dürrenmatt] Das Versprechen - Roman

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Wie gefällt euch das Buch "Das Versprechen"?

50% 50% 
[ 2 ]
25% 25% 
[ 1 ]
0% 0% 
[ 0 ]
0% 0% 
[ 0 ]
25% 25% 
[ 1 ]
 
Stimmen insgesamt : 4

[Friedrich Dürrenmatt] Das Versprechen - Roman

Beitrag von Raylan am Sa Jun 21, 2008 7:41 pm



Es geschah am helllichten Tag

Sexualverbrechen an Kindern – ein Thema mit trauriger Aktualität. <<Dürrenmatt geht es um das Verbrechen an sich, um die verbrecherische Anlage als klinischsoziologisches Problem, das keineswegs nur kleinbürgerlich-hintertreppige Früchte zu zeitigen braucht...>>
Die Tat, Zürich

Es ist ein Requiem auf den Kriminalroman.
Nach Dürrenmatt.

Im Buch wird es so eingeleitet :

Eigentlich sollte sich Kriminalkommissär Matthäi, der auf der Höhe seiner Karriere angelangt ist, zum Flug nach Jordanien fertig machen, um dort ein ehrenvolles amt zu übernehmen. Da erreicht ihn ein Anruf aus Mägendorf, einem kleinen Ort in der Nähe von Zürich: Ein ihm bekannter Hausierer teilt ihm mit, er habe im Wald die Leiche eines Mädchens, von einem bislang unbekannten Verbrecher grausam verstümmelt, gefunden. Matthäis Abflug ist in drei Tagen fällig, doch er fährt nach Mägendorf und verspricht den Eltern des Kindes <<bei seiner Seligkeit>> nicht zu rasten, bis er den Täter entlarvt hat.

Dürrenmatt geht es um den Zufall. Darum lässt er Matthäi auch scheitern, den Fall aufzuklären und zwar durch Zufall.

Einige grundsätzliche Angaben zu dem Buch :

Seiten : 155
ISBN : 978-3-423-01390-1
Kostet : 6 Euro [D]

zur Biographie des Autors


Zuletzt von Viasalar am Fr Jul 23, 2010 2:57 pm bearbeitet; insgesamt 2-mal bearbeitet (Grund : Ray: Hab nur nen Link zu Dürrenmatt eingefügt^^)
avatar
Raylan
Tintenpatron
Tintenpatron

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 975
Alter : 25
Ort : FRIEDBERG
Tropfen : 362
Anmeldedatum : 24.01.08

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: [Friedrich Dürrenmatt] Das Versprechen - Roman

Beitrag von Raylan am Sa Jun 21, 2008 7:42 pm

So nun will ich mal die Aussagen ein bisschen auseinander nehmen, denn nach meiner Meinung ist einiges nicht ganz so präzise etwas falsch.

...das keineswegs nur kleinbürgerlich-hintertreppige Früchte zu zeitigen braucht...
Als erstes finde ich diesen Satz komisch was soll denn das heißen?? Ich weiß nicht wer das geschrieben hat und warum aber ich finde es unverständlich.

Ein ihm bekannter Hausierer teilt ihm mit...
Nun diese Formulierung ist falsch, denn es ist ganz sicher nicht der Hausierer, der Matthäi anruft, denn dieser würde dem Hausierer nie den Befehl geben sich selbst zu überwachen, oder? Das ist wohl eindeutig falsch!

Hier die wichtigsten Personen der Geschichte :

Dr. H. = Kommandant der Züricher Polizei; er erzählt die Geschichte; löst schließlich auf
Matthäi = Kommissär; Hauptperson; wird in den Wahnsinn getrieben, weil er den Fall nicht lösen kann
Hausierer von Gunten = Verdächtige; erhängt sich weil er für den Tot des Mädchens verantwortlich gemacht wird
Gritli Moser = Opfer
Mutter von Gritli = nimmt Matthäi das Versprechen ab
Staatsanwalt = Handelnder in entscheidenden Augenblicken
Mägendorfer = fordern den Hausierer zur Selbstjustiz, werden aber von Matthäi zur Besinnung gebracht
Henzi = Beamter bei der Polizei; soll Matthäis Platz einnehmen
Dr. Locher = Psychologe, der Matthäi in seiner Theorie unterstützt
Heller = Mutter von Annemarie
Annemarie = Opfer, wird von Matthäi als Köder für den Mörder missbraucht
Frau Schrott = klärt den Fall auf; Frau des Mörders
Albert = Mörder; Mann von Frau Schrott


Dürrenmatt verbindet in diesem Kriminalroman alle drei Arten von Kriminalromanen. Ich werde sie erst aufnennen, damit ihr mitreden könnt.

1.) feste durchschaubare, beherrschbare Ordnung einer fiktiven Welt; wissenschaftstheoretische Einführung in die Arbeit des Ermittlers = These von der Macht des Intellekts als Beispiel : A. C. Doyle: Sherlock Holmes, Agatha Christie, Edgar Wallace, Dorothy Sayers, uvm. ....
2.) die „tough guys“ die sich auch in Action-Abenteuer verwickeln lassen, bedienen sich auch gewalttätiger evtl. ungesetzlicher Mittel, teilweise gesellschaftlich-realistische Züge -> undurchschaubarer gewordene Gesellschaft als Beispiel : Dashiell Hammett, Raymond Chandler ...
3.) im speziellen Milieu angesiedelte, alltagsnahe Kriminalromane als Beispiel : Georges Simenon und F. Glauser

Dürrenmatt benützt aus der ersten Kategorie den Intellekt des Ermittlers, aus der Zweiten die gewalttätigen und ungesetzlichen Mittel und aus der Dritten die Alltagsnähe und den Zufall, wobei der Schwerpunkt seiner Aussage auf dem Zufall liegt.


Das Buch wurde nach dem Film geschrieben (auch von Dürrenmatt), der eben <<Es geschah am helllichten Tag>> heißt. In diesem Film entlarvt der Ermittler den Täter und alles geht gut aus, doch das wollte Dürrenmatt nicht um zu zeigen, dass es nicht immer so sein muss.

(Ich erwarte eure Kommentare^^)
avatar
Raylan
Tintenpatron
Tintenpatron

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 975
Alter : 25
Ort : FRIEDBERG
Tropfen : 362
Anmeldedatum : 24.01.08

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: [Friedrich Dürrenmatt] Das Versprechen - Roman

Beitrag von Miro am So Aug 03, 2008 1:06 pm

hmm... du kritisierst mir aus irgendeinem grund die aussagen ÜBER das buch und du hast keine persönliche beurteilung gemacht.... super dieses proffessionelle auseinandersetzen mit dem aufbau, aber literatur ist eine sache der intuition^^


das buch ist ganz anders, als man es erwarten würde und deshalb ersteklasse-einzigartig - eben ein richtiger dürrenmatt!
avatar
Miro
Wörterwasserfall
Wörterwasserfall

Männlich
Anzahl der Beiträge : 2618
Alter : 25
Ort : Augsburg
Tropfen : 2652
Anmeldedatum : 10.07.08

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: [Friedrich Dürrenmatt] Das Versprechen - Roman

Beitrag von Levassa am So Aug 03, 2008 1:56 pm

Raylan, kannst du mir das Buch leihen? Ansonsten kann ich kein Buch des Monats wählen.

_________________
Alles ist eine Sache der Einstellung
avatar
Levassa
Wörterwasserfall
Wörterwasserfall

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 1784
Alter : 25
Ort : Augsburg
Tropfen : 911
Anmeldedatum : 21.01.08

Benutzerprofil anzeigen http://woerterwasserfall.forumsfree.de

Nach oben Nach unten

Re: [Friedrich Dürrenmatt] Das Versprechen - Roman

Beitrag von Miro am Mo Aug 04, 2008 4:22 pm

so was leiht man sich einfach in der bücherei aus, sie steht doch gleich bei unserer schule!^^
avatar
Miro
Wörterwasserfall
Wörterwasserfall

Männlich
Anzahl der Beiträge : 2618
Alter : 25
Ort : Augsburg
Tropfen : 2652
Anmeldedatum : 10.07.08

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: [Friedrich Dürrenmatt] Das Versprechen - Roman

Beitrag von Levassa am Mi Aug 06, 2008 3:20 pm

Falls es dir noch nichaufgefallen ist, geh ich nicht ans MT. Trotzdem ärgerlich, ich war gerade in der Bücherei.

_________________
Alles ist eine Sache der Einstellung
avatar
Levassa
Wörterwasserfall
Wörterwasserfall

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 1784
Alter : 25
Ort : Augsburg
Tropfen : 911
Anmeldedatum : 21.01.08

Benutzerprofil anzeigen http://woerterwasserfall.forumsfree.de

Nach oben Nach unten

Re: [Friedrich Dürrenmatt] Das Versprechen - Roman

Beitrag von Miro am Do Aug 07, 2008 1:03 pm

na und? kannst trotzdem das buch ausleihen Wink
avatar
Miro
Wörterwasserfall
Wörterwasserfall

Männlich
Anzahl der Beiträge : 2618
Alter : 25
Ort : Augsburg
Tropfen : 2652
Anmeldedatum : 10.07.08

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: [Friedrich Dürrenmatt] Das Versprechen - Roman

Beitrag von Levassa am Do Aug 07, 2008 8:06 pm

Jaha, aber ich komm nicht so bald wieder in die Bücherei, weil ich gestern erst war.

_________________
Alles ist eine Sache der Einstellung
avatar
Levassa
Wörterwasserfall
Wörterwasserfall

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 1784
Alter : 25
Ort : Augsburg
Tropfen : 911
Anmeldedatum : 21.01.08

Benutzerprofil anzeigen http://woerterwasserfall.forumsfree.de

Nach oben Nach unten

Re: [Friedrich Dürrenmatt] Das Versprechen - Roman

Beitrag von Miro am Di Aug 12, 2008 5:59 pm

lol, sry^^
avatar
Miro
Wörterwasserfall
Wörterwasserfall

Männlich
Anzahl der Beiträge : 2618
Alter : 25
Ort : Augsburg
Tropfen : 2652
Anmeldedatum : 10.07.08

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: [Friedrich Dürrenmatt] Das Versprechen - Roman

Beitrag von Raylan am Mi Nov 05, 2008 3:36 pm

sory Lev ich leihs dir bei gelegenheit ok^^
äh... nur als anmerkung, dass ist der 100 view^^
ok jetzt
ich mag die geschichte wie D. H. von der Alten Dame erfährt, warum Mathäi gescheitert ist^^
avatar
Raylan
Tintenpatron
Tintenpatron

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 975
Alter : 25
Ort : FRIEDBERG
Tropfen : 362
Anmeldedatum : 24.01.08

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: [Friedrich Dürrenmatt] Das Versprechen - Roman

Beitrag von leseratte am Fr Feb 20, 2009 2:00 pm

Miro schrieb:das buch ist ganz anders, als man es erwarten würde und deshalb ersteklasse-einzigartig - eben ein richtiger dürrenmatt!

Ich stimme zu es ist sehr gut, weil es einen anderen Schluss hat als man erwartet. In jedem anderen Krimi findet der Kommisar den Mörder und macht danach mit dem nächsten Fall weiter. Man erwartet nicht das ein Fall einen Kommisar dermaßen berührt.

Ich habe das Buch in der Schule gelesen und war begeistert.

_________________
Weisheit ist wenn man weis, dass man nicht weise ist.
Was die Weisheit heute nicht vermag, gelingt dem Glück vielleicht morgen.
avatar
leseratte
Leseratte
Leseratte

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 396
Alter : 26
Ort : Neusäß-Steppach
Tropfen : 543
Anmeldedatum : 28.01.09

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: [Friedrich Dürrenmatt] Das Versprechen - Roman

Beitrag von Raylan am Sa Apr 18, 2009 12:49 am

Ich auch^^
avatar
Raylan
Tintenpatron
Tintenpatron

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 975
Alter : 25
Ort : FRIEDBERG
Tropfen : 362
Anmeldedatum : 24.01.08

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: [Friedrich Dürrenmatt] Das Versprechen - Roman

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten