[Ian Caldwell; Dustin Thomasom] Das letzte Geheimnis

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Wie fandet ihr das Buch

0% 0% 
[ 0 ]
0% 0% 
[ 0 ]
50% 50% 
[ 1 ]
0% 0% 
[ 0 ]
50% 50% 
[ 1 ]
 
Stimmen insgesamt : 2

[Ian Caldwell; Dustin Thomasom] Das letzte Geheimnis

Beitrag von Raylan am Do Jun 19, 2008 8:06 pm


so wer hat es gelesen?? - Ich hasse es!!!
ich schreibe hier mal rein was hinten draufsteht, dass kann man wunderschön auseinander nehmen!!

>>Der anspruchvollste Thriller der Saison!<< (Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung) <--- was haben die an diesem Buch gefunden???

Tom, Catlie, Gil und Paul sind Freunde, die and der Universität Princeton studieren. Doch plötzlich geschehen merkwürdige Dinge auf dem Campus: Ein grausam verstümmelter Hund bildet den Auftakt zu einer Reihe von Morden, die eines gemeinsam haben: Sie alle stehen im Zusammenhang mit einem Manuskript aus der Renaissance, über das Paul seine Abschlussarbeit schreibt. An der Entschlüsselung der >>Hypnerotomachia Poliphili<<, vordergründig eine Minneerzählung, hat sich schon so mancher Wissenschaftler versucht. Eine rätselhafte Schrift, die, richtig gelesen, den Lageplan zu einer geheimen Krypta in florenz enthält. Als er der Lösung des rätsels ganz nahe ist, gerät auch Paul in Lebensgefahr....


Zuletzt von Raylan am Sa Jun 21, 2008 3:09 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
avatar
Raylan
Tintenpatron
Tintenpatron

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 975
Alter : 25
Ort : FRIEDBERG
Tropfen : 362
Anmeldedatum : 24.01.08

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: [Ian Caldwell; Dustin Thomasom] Das letzte Geheimnis

Beitrag von Raylan am Sa Jun 21, 2008 3:06 pm

so hiermit werde ich anfangen dieses wundervolle Buch auseinander zu nehmen.

>>Der anspruchvollste Thriller der Saison!<< (Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung) <--- was haben die an diesem Buch gefunden???
<----- frage ich mich immer noch..

Tom, Carlie, Gil und Paul sind Freunde, die and der Universität Princeton studieren. Doch plötzlich geschehen merkwürdige Dinge auf dem Campus
Wenigstens bis hierhin stimmt so alles. Sie studieren da teilen sich eine Studentenwohnung und verstehen sich eigentlich gut. Paul scheint ein bisschen ausgeschlossen... aber egal...

Ein grausam verstümmelter Hund bildet den Auftakt zu einer Reihe von Morden, die eines gemeinsam haben: Sie alle stehen im Zusammenhang mit einem Manuskript aus der Renaissance, über das Paul seine Abschlussarbeit schreibt.

Also ich muss sagen an dieser Stelle entäuscht die Zusammenfassung auf dem Buch total! In diesem ganzen Buch gibt es keinen EINZIGEN grausam verstümmelten Hund!! Und die Reihe von Morden Ist ein einziger Mord mehrere Unglücksfälle und ein Selbstmord bei dem ein anderer mit getötet wird wobei man am Ende des Buches erfährt dass die Person überlebt hat.

An der Entschlüsselung der >>Hypnerotomachia Poliphili<<, vordergründig eine Minneerzählung, hat sich schon so mancher Wissenschaftler versucht. Eine rätselhafte Schrift, die, richtig gelesen, den Lageplan zu einer geheimen Krypta in Florenz enthält.
Das ganze Buch dreht sich um die Entschlüsselung dieser Schrift. Man muss sagen es ist tierisch langweilig, aber am ende wird es zum Verständnis gebraucht. Im Buch selbst sind teilweise einige Bilder aus der echten Hypnerotomachia abgebildet und es werden einige Texte zitiert und umgestellt um eben diesem Buch seinen Sinn zu geben. Man muss dazu sagen, dass einer der Wissenschaftler die sich mit dem Buch befasst haben der Vater der Ich-Erzählers Tom. Deswegen sind er und Paul befreundet, denn dieser hat ihn um seine Hilfe gebeten. Man erfährt, dass Tom Paul nicht mehr helfen wollte und erst wieder mit hilft als Paul gesteht, dass er kurz vor der Lösung steht.

Als er der Lösung des Rätsels ganz nahe ist, gerät auch Paul in Lebensgefahr....
Ok also die Person von der Man denkt sie stirbt ist Paul. Man erfährt aber, dass er nicht stirbt. Außerdem erfährt man nur was er denkt, dass die Lösung des Rätsels ist und nie ob er recht hatte oder nicht denn da ist das Buch zu ende.

Nun im Rückblick muss ich sagen, dass das Buch schrecklich war. Mann muss aber anmerken, dass geschichtlich sehr viel Recherchiert wurde. Das Buch hat 443 Seiten und man musste schon 3/4 davon lesen bis es interessant wurde. Und doch ist anzumerken, dass die langweilige Vorgeschichte die man an manchen Stellen nicht wirklich versteht von Nöten ist, einen zum Ende zu bringen.
avatar
Raylan
Tintenpatron
Tintenpatron

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 975
Alter : 25
Ort : FRIEDBERG
Tropfen : 362
Anmeldedatum : 24.01.08

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: [Ian Caldwell; Dustin Thomasom] Das letzte Geheimnis

Beitrag von Raylan am Sa Jun 21, 2008 3:15 pm

vielleicht überlegt sich ja jetzt einer das Buch zu kaufen um mir zuzustimmen oder mir in meiner Meinung zu wiedersprechen. Nur weil es vielleicht Personen da draußen gibt, die nicht so gerne Lesen es gibt es anscheinend auch als Hörbuch das Cover sollte das gleiche sein. Ich stelle es aber nochmals rein und schaue ob ich informationen dazu finde.



zum Buch habe ich noch einige Angaben :

Seitenzahl : 443
ISBN-13: 978-3-404-15579-8
ISBN-10: 3-404-15579-3
gekostet hat es : 9,95 Euro [D]
avatar
Raylan
Tintenpatron
Tintenpatron

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 975
Alter : 25
Ort : FRIEDBERG
Tropfen : 362
Anmeldedatum : 24.01.08

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: [Ian Caldwell; Dustin Thomasom] Das letzte Geheimnis

Beitrag von Varaef am Di Jul 01, 2008 6:57 pm

Kannst du mir das Buch mal leihen?
avatar
Varaef
ABC-Schütze
ABC-Schütze

Anzahl der Beiträge : 49
Alter : 26
Tropfen : 1
Anmeldedatum : 26.01.08

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: [Ian Caldwell; Dustin Thomasom] Das letzte Geheimnis

Beitrag von Raylan am Di Jul 08, 2008 10:43 pm

sicher am freitag wenn du kommst kannst du es mitnehmen. Very Happy vielleicht entdeckst du ja den Hund Very Happy
avatar
Raylan
Tintenpatron
Tintenpatron

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 975
Alter : 25
Ort : FRIEDBERG
Tropfen : 362
Anmeldedatum : 24.01.08

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: [Ian Caldwell; Dustin Thomasom] Das letzte Geheimnis

Beitrag von Levassa am Mo Jul 14, 2008 4:42 pm

Also ich fand das Buch irgendwie ****. Ich habs nicht fertig gelesen, weil das Ding so trocken und langweilig geschrieben war und weil die Hauptfigur selber so unsympatisch war.
avatar
Levassa
Wörterwasserfall
Wörterwasserfall

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 1784
Alter : 25
Ort : Augsburg
Tropfen : 911
Anmeldedatum : 21.01.08

Benutzerprofil anzeigen http://woerterwasserfall.forumsfree.de

Nach oben Nach unten

Re: [Ian Caldwell; Dustin Thomasom] Das letzte Geheimnis

Beitrag von Raylan am Fr Jul 25, 2008 9:41 pm

tja du hast es ja nicht zu ende gelesen aber im hinblick auf den Schluss musste ich meine Position verändern so schlecht ist es nähmlich durch den Schluss gar nicht..
avatar
Raylan
Tintenpatron
Tintenpatron

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 975
Alter : 25
Ort : FRIEDBERG
Tropfen : 362
Anmeldedatum : 24.01.08

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: [Ian Caldwell; Dustin Thomasom] Das letzte Geheimnis

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten