Wichtig bevor ihr hier ein neues Thema eröffnet!

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Wichtig bevor ihr hier ein neues Thema eröffnet!

Beitrag von Levassa am Do Jun 12, 2008 8:39 pm

Bitte tut mir alle den gefallen und lest das hier.
Ein paar grundlegende Dinge:

1. Wenn ihr eure Meinung über ein Buch hier reinschreiben wollt schaut bitte erst bei "Suchen" (ganz rechts oben) ob nicht schon jemand über das Buch geschrieben hat und das Thema deswegen schon existiert.

2. Als Überschrift immer als erstes in eckige Klammrn (Altgr + 8 bzw.9) den Autor des Buches, und danach den Titel des Buches.
Beispiel: [Autor] Titel

3. Es wäre hilfreich, wenn ich nicht im Nachhinein überall eine Umfrage noch anfügen müsste, also bitte tut das selber, wenn ihr das Thema erstellt. Die Frage ist ganz simpel, einfach immer nur:
Wie fandet ihr das Buch "HIER DEN TITEL EINFÜGEN"?
Sehr gut
Gut
Geht so
Nicht so
Schlecht

Tipp: Wie ich eine Umfrage erstelle

1. Wenn man ein Thema erstellt steht fast ganz unten dran "UMFRAGE HINZUFÜGEN"
2. Da gebt ihr in den weisen Balken neben "Frage" die Frage ein (siehe oben)
3. Dann geht ihr in das weise feld drunter neben "Antwort" und gebt da die drei Antwortmöglichkeiten an.
4. Lasst die drei Sachen unter dem weisen _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ wie sie sind.
5. Geht wieder nach oben und klickt auf "Senden"
avatar
Levassa
Wörterwasserfall
Wörterwasserfall

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 1784
Alter : 25
Ort : Augsburg
Tropfen : 911
Anmeldedatum : 21.01.08

Benutzerprofil anzeigen http://woerterwasserfall.forumsfree.de

Nach oben Nach unten

Re: Wichtig bevor ihr hier ein neues Thema eröffnet!

Beitrag von palihs am Do Apr 26, 2012 10:51 pm

[Elisabeth Theres], Hoffnung in der Hölle der Angst
Dieses Buch hat mich fasziniert, genau genommen ziehe ich den Hut vor dieser Autorin. Sie ist meiner Meinung nach eine bewundernswerte, starke Frau und mit ihrer romanhaften Biographie hat sie es geschafft, dass auch ich mich wieder auf meine innersten Kräfte konzentriere, mit denen man in der Lage ist, sich auch an die schwierigsten Probleme heranzuwagen, um sie zu lösen.
In dem Buch beschreibt die Autorin ihr jahrelanges Martyrium voll Angst und Panikattacken. Sie verlor dabei alles, was für sie jemals Bedeutung hatte - Lebenspartner, Freunde, Beruf, ja sogar ihre Familie wendete sich teilweise von ihr ab. Völlig auf sich allein gestellt schaffte sie es aber schließlich doch, dieser Hölle zu entkommen.
Theres gibt Betroffenen Nahrung für ihre Hoffnung auf Heilung, sie macht Mut, den Kampf gegen diese Krankheit aufzunehmen. Dramatisch, spannend aber auch informativ lässt sie tief in die Gefühlswelt einer Betroffenen blicken und so manche Situation beschreibt sie zu Tränen rührend. Für jene Menschen, die sich ebenfalls in dieser Hölle befinden, ist es oft ein Spiegel ihres eigenen Schicksals. Jenen, denen diese krankhaften Gefühle völlig fremd sind, vermittelt sie ein besseres Verständnis und mindert damit deren Hilflosigkeit im Umgang mit den Erkrankten. Stärker denn je steht sie nun wieder mit beiden Beinen im Leben.
Ein absolut lesenswerter Roman, der ein weit verbreitetes und zunehmendes Problem unserer Gesellschaft aus der Sicht einer Betroffenen schildert und damit an Lebensnähe nichts zu wünschen übrig lässt.
avatar
palihs
Neues Mitglied
Neues Mitglied

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 1
Alter : 52
Tropfen : 2
Anmeldedatum : 26.04.12

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten