[Kai Meyer] Die Wellenläufer

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Wie fandet ihr das Buch "Die Wellenläufer"?

0% 0% 
[ 0 ]
50% 50% 
[ 2 ]
50% 50% 
[ 2 ]
0% 0% 
[ 0 ]
0% 0% 
[ 0 ]
 
Stimmen insgesamt : 4

[Kai Meyer] Die Wellenläufer

Beitrag von Viasalar am So Feb 14, 2010 6:33 pm

Die 14jährige Jolly hat eine Besonderheit: Sie ist eine Quappe, das heißt, dass sie über Wasser laufen kann. Sie lebt bei dem Piratenkapitän Bannon bis ihr Schiff in einen Hinterhalt gerät und geentert wird. Nur Jolly gelingt die Flucht.
Sie strandet an einem Inselstrand und wird dort von dem gleichaltrigen Munk und seinen Eltern aufgenommen. Gegen ihren Willen, nach dem Schicksal ihrer Mannschaft zu forschen, wird sie auf der Insel gehalten: Es stellt sich heraus, dass sie und Munk die letzten verbleibenden Quappen sind und in großer Gefahr schweben.
Bald nach Jollys Ankunft wird die Insel von einem Seeungeheuer, dem Acherus überfallen. Munks Eltern werden getötet. Ein mysteriöser Geisterhändler verspricht den beiden seine Hilfe und nimmt sie auf eine lange und gefährliche Reise mit...



Zuletzt von Viasalar am So Feb 14, 2010 6:50 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet

_________________
cyclopscyclopscyclopscyclopscyclopscyclopscyclopscyclopscyclopscyclopscyclopscyclopscyclopscyclopscyclopscyclopscyclops VIVE LES CYCLOPES cyclopscyclopscyclopscyclopscyclopscyclopscyclopscyclopscyclopscyclopscyclopscyclopscyclopscyclopscyclopscyclopscyclops

Im Falle eines Falles ist richtig fallen alles.
avatar
Viasalar
Wörterwasserfall
Wörterwasserfall

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 2573
Alter : 23
Ort : Augsburg
Tropfen : 2279
Anmeldedatum : 22.01.08

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: [Kai Meyer] Die Wellenläufer

Beitrag von Viasalar am So Feb 14, 2010 6:38 pm

Ich fand das Buch ganz nett zu lesen, es ist ziemlich vielseitig und phantasievoll, aber irgendwie fand ichs nichts wirklich besonderes. Es waren tausendmal lebensgefährliche Dituationen, ohne dass irgendetwas passiert wäre. Eigentlich baut sich das ganze Buch nur auf, ohne einen Höhepunkt zu haben. Ich finde auch, dass der Schluss viel zu offen ist. Vielleicht kommt der Hauptteil ja da...

_________________
cyclopscyclopscyclopscyclopscyclopscyclopscyclopscyclopscyclopscyclopscyclopscyclopscyclopscyclopscyclopscyclopscyclops VIVE LES CYCLOPES cyclopscyclopscyclopscyclopscyclopscyclopscyclopscyclopscyclopscyclopscyclopscyclopscyclopscyclopscyclopscyclopscyclops

Im Falle eines Falles ist richtig fallen alles.
avatar
Viasalar
Wörterwasserfall
Wörterwasserfall

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 2573
Alter : 23
Ort : Augsburg
Tropfen : 2279
Anmeldedatum : 22.01.08

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: [Kai Meyer] Die Wellenläufer

Beitrag von ciliegia am Mi Feb 17, 2010 1:21 pm

Warum den offen. Es hat doch dieses typische alles-ist-super-Ende (Also ich meine die Triologie, nicht nur Wellenläufer). Nach der Riesenkatastrophe haben die Guten gesiegt und leben bis an ihr Lebensende glücklich und zufrieden. Es ist mir übrigens auch aufgefallen, dass die wichtigen Charaktere (allerdings natürlich nur die Guten) nie sterben, egal wie aussichtslos ihre Lage ist. Irgendwann hab ich nur noch gedacht: Ach, Griffin wird zwar von hunderten von blutrünstigen Klabautern unter Wasser gezogen und gleich wollen sie ihn zerfleischen, er ist ganz alleine, weil sie mitten im Ozean sind, keiner kann ihm helfen und er ist außerdem bewusstlos und kann sich nicht wehren, aber er kann ja eh nicht sterben, weil der Autor so an ihm hängt, deshalb passiert bestimmt gleich etwas ganz wundersames und er wird gerettet. Und so wars dann ja auch. Aber sonst sind die Bücher echt fantasievoll.
avatar
ciliegia
Bücherwurm
Bücherwurm

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 243
Alter : 24
Ort : Schmiechen
Tropfen : 274
Anmeldedatum : 12.12.08

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: [Kai Meyer] Die Wellenläufer

Beitrag von Levassa am Do Feb 18, 2010 3:19 am

XD gute Zusammenfassung. Aber nicht zu viel sagen, hier geht es nur um den ersten Band, und der hört wirklich ******* auf.

_________________
Alles ist eine Sache der Einstellung
avatar
Levassa
Wörterwasserfall
Wörterwasserfall

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 1784
Alter : 25
Ort : Augsburg
Tropfen : 911
Anmeldedatum : 21.01.08

Benutzerprofil anzeigen http://woerterwasserfall.forumsfree.de

Nach oben Nach unten

Re: [Kai Meyer] Die Wellenläufer

Beitrag von ciliegia am Do Feb 18, 2010 4:41 pm

Sorry.
Bei einer Triologie musst du dich aber nicht aufregen, dass der erste Band offen endet.
avatar
ciliegia
Bücherwurm
Bücherwurm

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 243
Alter : 24
Ort : Schmiechen
Tropfen : 274
Anmeldedatum : 12.12.08

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: [Kai Meyer] Die Wellenläufer

Beitrag von Levassa am Fr Feb 19, 2010 2:29 pm

Hmmja, es gibt Unterschiede zwischen "ein Buch einfach aufhören lassen und im nächsten weiterschreiben" und "ein Buch beenden und einen zweiten und dritten Band dazu schreiben" so wie z.B. Bartimäus oder Merlin. Da ist dann zwar halt noch nicht alles geklärt oder auch ein bisschen open End, aber es sind abgeschlosse Handlungen für sich. Das ist das, was Kai Meyer, Stephenie Meyer oder Christopher Paolini so nervig ist.

_________________
Alles ist eine Sache der Einstellung
avatar
Levassa
Wörterwasserfall
Wörterwasserfall

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 1784
Alter : 25
Ort : Augsburg
Tropfen : 911
Anmeldedatum : 21.01.08

Benutzerprofil anzeigen http://woerterwasserfall.forumsfree.de

Nach oben Nach unten

Re: [Kai Meyer] Die Wellenläufer

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten