Wie viel muss auf dem Spiel stehen?

Seite 2 von 2 Zurück  1, 2

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Re: Wie viel muss auf dem Spiel stehen?

Beitrag von Viasalar am Fr Aug 22, 2008 4:54 pm

Aber einen Weltuntergang kann sich im konkreten Ausmaß keiner von uns vorstellen, also ist es sinnlos, davon zu schreiben.

_________________
cyclopscyclopscyclopscyclopscyclopscyclopscyclopscyclopscyclopscyclopscyclopscyclopscyclopscyclopscyclopscyclopscyclops VIVE LES CYCLOPES cyclopscyclopscyclopscyclopscyclopscyclopscyclopscyclopscyclopscyclopscyclopscyclopscyclopscyclopscyclopscyclopscyclops

Im Falle eines Falles ist richtig fallen alles.
avatar
Viasalar
Wörterwasserfall
Wörterwasserfall

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 2573
Alter : 23
Ort : Augsburg
Tropfen : 2279
Anmeldedatum : 22.01.08

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Wie viel muss auf dem Spiel stehen?

Beitrag von Miro am Mi Sep 03, 2008 4:50 pm

*hüstel*
sicher?
XD
avatar
Miro
Wörterwasserfall
Wörterwasserfall

Männlich
Anzahl der Beiträge : 2618
Alter : 25
Ort : Augsburg
Tropfen : 2652
Anmeldedatum : 10.07.08

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Wie viel muss auf dem Spiel stehen?

Beitrag von Viasalar am Do Sep 18, 2008 7:31 pm

Das Ganze sag ich auch nur, weil ich selbst so was schreib.

_________________
cyclopscyclopscyclopscyclopscyclopscyclopscyclopscyclopscyclopscyclopscyclopscyclopscyclopscyclopscyclopscyclopscyclops VIVE LES CYCLOPES cyclopscyclopscyclopscyclopscyclopscyclopscyclopscyclopscyclopscyclopscyclopscyclopscyclopscyclopscyclopscyclopscyclops

Im Falle eines Falles ist richtig fallen alles.
avatar
Viasalar
Wörterwasserfall
Wörterwasserfall

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 2573
Alter : 23
Ort : Augsburg
Tropfen : 2279
Anmeldedatum : 22.01.08

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Wie viel muss auf dem Spiel stehen?

Beitrag von Miro am Fr Sep 19, 2008 3:26 pm

ich auch, von daher...^^
avatar
Miro
Wörterwasserfall
Wörterwasserfall

Männlich
Anzahl der Beiträge : 2618
Alter : 25
Ort : Augsburg
Tropfen : 2652
Anmeldedatum : 10.07.08

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Wie viel muss auf dem Spiel stehen?

Beitrag von Viasalar am Fr Sep 19, 2008 3:47 pm

Aber wie gesagt, ich bin mit dem, was ich geschrieben habe (mit beiden Büchern) nicht so ganz zufrieden.

_________________
cyclopscyclopscyclopscyclopscyclopscyclopscyclopscyclopscyclopscyclopscyclopscyclopscyclopscyclopscyclopscyclopscyclops VIVE LES CYCLOPES cyclopscyclopscyclopscyclopscyclopscyclopscyclopscyclopscyclopscyclopscyclopscyclopscyclopscyclopscyclopscyclopscyclops

Im Falle eines Falles ist richtig fallen alles.
avatar
Viasalar
Wörterwasserfall
Wörterwasserfall

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 2573
Alter : 23
Ort : Augsburg
Tropfen : 2279
Anmeldedatum : 22.01.08

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Wie viel muss auf dem Spiel stehen?

Beitrag von Mika Enclave am Sa Jan 10, 2009 5:18 am

Sachtmal lest ihr alle nur Fnatasy? Oo

Spaß bei Seite, was macht ein gutes buch eigentlich gut?

1. Man kann sich mit einem der charaktere identifizieren
2. der Charakter erlebt etwas aufregendes das man selbst gerne erleben würde (man aber meistens doch froh ist es nicht zu tun)
3. man den charakter dafür bewundert das er es geschafft hat

das ganze dann natürlich leicht übertrieben, das man auch merkt, dass es sich um eine Phantasie handelt. (brechts theater theorie: theater ist unterhaltung, im gegensatz zu aristoteles: theater ist das abbild der wirklichkeit, aus welchem man etwas lernen soll [ein buch ist wie ein kleines theaterstück] )

Was ich eigentlich sagen will: Jeder wünscht sich doch irgendwo ein großer held zu sein und das willer auch in einem buch lesen, am einfachsten geht das wenn die welt am untergehn ist oder ein großes reich zusammenbricht oder ähnliches... . Aber um euch zu beruhigen es gibt auch andere Bücher, die auch gut sind z.b.:
Demian von hermann hesse
Die neuen leiden des jungen w. von Ulrich plenzdorf
Mond über menhatten von Paul Auster
Die Hartmut und ich reihe von Oliver Uschmann
Der geschichtenverkäufer von Jostein Gaarder
Der menschliche markel von phillip roth

Diese geschicten beschreiben einfach das leben von Menschen, sind spannend und interessant, aber in ihnen geht nie wirklich ne welt unter, villeicht mal ne vorstellung eines characters.

das waren jetzt nur mal die, welche ich schnell im regal gefunden habe... .
Wenn ich genügend zeit habe werde ich hier noch über das ein und andere buch einen lesebericht schreiben.
avatar
Mika Enclave
Buchstabensuppe
Buchstabensuppe

Männlich
Anzahl der Beiträge : 71
Alter : 29
Ort : Die sonnige Pfalz
Tropfen : 69
Anmeldedatum : 10.01.09

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Wie viel muss auf dem Spiel stehen?

Beitrag von ciliegia am Sa Jan 10, 2009 2:20 pm

Is mir auch schon aufgefallen, dass Fantasie hier eindeutig dominiert. Deshalb wollt ich auch "Abby Lynn" gar nicht erst als Vorschlag zum Buch des Monats einsenden.

Es kann schon was auf dem Spiel stehen, aber bei Fantasie kommt man dann schnell in diese immer gleich Geschichte. Die Welt ist in Gefahr und ein Auserwählter, der dachte er wär ganz normal, bis er irgendeine besondere Fähigkeit an sich entdeckt, muss sie retten. Meistens mit Hilfe eines magischen Gegenstands. Dafür muss er alles aufgeben und durch eine Fantasy-Welt reisen. Am Ende kann er die böse Macht besiegen und wird als Held gefeiert.

Ich sag jetzt nicht, dass alle Fantasy-Romane so sind, aber viele die ich gelesen habe sind so. Es war ja auch schon fast alles irgendwie mal da. Egal was du für eine geniale Idee hast, bei der Masse an Büchern hatte sicher schon einmal einer den gleichen Einfall.
Ich weiß, dass gehört jetzt gar nicht mehr hier rein, eher zu Verlage oder so. Deshalb mache ich jetzt auch Schluss.
avatar
ciliegia
Bücherwurm
Bücherwurm

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 243
Alter : 24
Ort : Schmiechen
Tropfen : 274
Anmeldedatum : 12.12.08

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Wie viel muss auf dem Spiel stehen?

Beitrag von Miro am So Jan 18, 2009 7:22 pm

tja, ciliegia hat schon recht.. woanders im forum wurde diese tolkien-nachmache-thematik schon besprochen, die ich schon fast bedauerlich finde...
und wenn man mal kein tolkien in einer fantasy-geschichte entdeckt, dann ist er extra umgangen worden, aber das ist jetzt ein anderes thema

ich aber sprach eher von sci-fi^^

und meine vermutungen habe ich ja schon weiter oben geäußert
avatar
Miro
Wörterwasserfall
Wörterwasserfall

Männlich
Anzahl der Beiträge : 2618
Alter : 25
Ort : Augsburg
Tropfen : 2652
Anmeldedatum : 10.07.08

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Wie viel muss auf dem Spiel stehen?

Beitrag von Levassa am Mi Feb 04, 2009 1:31 pm

ciliegia schrieb:Is mir auch schon aufgefallen, dass Fantasie hier eindeutig dominiert. Deshalb wollt ich auch "Abby Lynn" gar nicht erst als Vorschlag zum Buch des Monats einsenden.
Dann muss ich es halt vorschlagen, ein gutes Buch, und du stellst es nicht vor!

ciliegia schrieb: Es kann schon was auf dem Spiel stehen, aber bei Fantasie kommt man dann schnell in diese immer gleich Geschichte. Die Welt ist in Gefahr und ein Auserwählter, der dachte er wär ganz normal, bis er irgendeine besondere Fähigkeit an sich entdeckt, muss sie retten. Meistens mit Hilfe eines magischen Gegenstands. Dafür muss er alles aufgeben und durch eine Fantasy-Welt reisen. Am Ende kann er die böse Macht besiegen und wird als Held gefeiert.
Gut getroffen

Wenn wir mal von Fantasy absehen, wird doch sowieso nie irgendwas besonders wichtiges gerettet, also ich mein für andere Perosnen wichtiges. Das ist beei Fantasy nur immer nötig, um zu erklären, warum die herkömmlichen Hesen, Elfen, Feen, Orks, Urgals, Goblins, Elben, Zauberer, Geisterbeschwörer, etc. das nicht können.

_________________
Alles ist eine Sache der Einstellung
avatar
Levassa
Wörterwasserfall
Wörterwasserfall

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 1784
Alter : 25
Ort : Augsburg
Tropfen : 911
Anmeldedatum : 21.01.08

Benutzerprofil anzeigen http://woerterwasserfall.forumsfree.de

Nach oben Nach unten

Re: Wie viel muss auf dem Spiel stehen?

Beitrag von Miro am Fr Feb 06, 2009 8:02 pm

Ja, es geht inzwischen darum, etwas außergewöhnliches zu "retten", wenn man überhaupt davon sprechen kann
avatar
Miro
Wörterwasserfall
Wörterwasserfall

Männlich
Anzahl der Beiträge : 2618
Alter : 25
Ort : Augsburg
Tropfen : 2652
Anmeldedatum : 10.07.08

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Wie viel muss auf dem Spiel stehen?

Beitrag von ciliegia am So Feb 08, 2009 11:07 pm

Also um das mal klar zu stellen: Abby Lynn ist eins der besten Bücher die ich je gelesen hab und ich kann es auch gerne vorschlagen, wenn ihr wollt. Seide und Schwert ist ja jetzt auch ein Fantasybuch ...
Um noch was klarzustellen: Ich hab nichts gegen Fantasy.
avatar
ciliegia
Bücherwurm
Bücherwurm

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 243
Alter : 24
Ort : Schmiechen
Tropfen : 274
Anmeldedatum : 12.12.08

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Wie viel muss auf dem Spiel stehen?

Beitrag von Miro am Mi Feb 11, 2009 8:25 pm

? hat das jemand behauptet?^^
avatar
Miro
Wörterwasserfall
Wörterwasserfall

Männlich
Anzahl der Beiträge : 2618
Alter : 25
Ort : Augsburg
Tropfen : 2652
Anmeldedatum : 10.07.08

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Wie viel muss auf dem Spiel stehen?

Beitrag von Levassa am Mi Feb 11, 2009 10:45 pm

Nein, niemand, bitte schlag Abby Lynn vor. Oder hast du das schon? Hast du den dritten Teil?

_________________
Alles ist eine Sache der Einstellung
avatar
Levassa
Wörterwasserfall
Wörterwasserfall

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 1784
Alter : 25
Ort : Augsburg
Tropfen : 911
Anmeldedatum : 21.01.08

Benutzerprofil anzeigen http://woerterwasserfall.forumsfree.de

Nach oben Nach unten

Re: Wie viel muss auf dem Spiel stehen?

Beitrag von Merriman Lyon am Sa Feb 14, 2009 2:09 pm

ihr weicht vom thema ab...

also: meiner Meinung nach muss immer Etwas auf dem Spiel stehen.Sei es das Glück einer einzelnen Person oder eben eine Welt/Land/Stadt, wobei ich letzteres inzwischen auch etwas überzogen finde, und nur noch aus Langeweile lese - vor allem wenn sehr viel Fantasy darin enthalten ist.

Es sollte reichen, wenn einige, wenige Personen versuchen ihre eigenen Ziele zu erreichen, dies jedoch aus eigenem Antrieb tun, nicht weil sie dafür "auserwählt" wurden oder dazu gezwungen werden.

Um noch mal auf HdR zurückzukommen: Hier steht zwar eine ganze Welt auf dem Spiel, der fantastische Aspekt mit "Spezialeffekten" etc. ist allerdings sehr kleingehalten, und genau das ist es, was diese Geschichte wieder interessant macht (nicht, dass mir irgendjemand die Worte hier verdreht)
avatar
Merriman Lyon
Tintenpatron
Tintenpatron

Männlich
Anzahl der Beiträge : 666
Alter : 26
Ort : wahrscheinlich an einem doofen, langweiligen Ort.
Tropfen : 752
Anmeldedatum : 23.12.08

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Wie viel muss auf dem Spiel stehen?

Beitrag von Miro am Mo Feb 16, 2009 7:12 pm

lach, um auf deine letzte anmerkung zurückzukommen: das machen wir hier eigentlich alle Very Happy

aber ja, es geht immer um eine art konflikt, im weitesten sinne des begriffes.. vielleicht passt hier der Terminus "crisis" (griech.) besser

unabhängig davon, woher der, der den konflikt lösen soll, kommt oder wieso

darin sind wir uns wohl alle einig
avatar
Miro
Wörterwasserfall
Wörterwasserfall

Männlich
Anzahl der Beiträge : 2618
Alter : 25
Ort : Augsburg
Tropfen : 2652
Anmeldedatum : 10.07.08

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Wie viel muss auf dem Spiel stehen?

Beitrag von Viasalar am Mi Feb 18, 2009 8:19 pm

Merri, ich muss dir in allen Aspekten zustimmen. Kann sein, dass es das ist, was mich an Fantasy in letzter Zeit so nervt.
Die ganze Welt wankt, alle Guten sterben, alles wird immer dramatischer, das Böse breitet sich aus und droht die letzten Guten, (also die, die unlogischerweise noch nicht tot sind, obwohl sie viel gefährlicher leben als alle anderen, weil sie sich gegen das Böse auflehnen) zu vernichten, dann liegen alle Guten im Sterben, - und -Pling- kommt ein Deus Ex Machina geflogen, zaubert alle Guten lebendig und alle Bösen tot. Und das nennt man dan Konfliktlösung. So einfach ist es, die Welt zu retten.
Das kommt wahrscheinlich daher, dass viele junge Autoren mit Fantasy- Sci-Fi anfangen, weil man dazu nicht recherchieren muss, und dabei ein unrealistisches Gefahrenniveau anschneiden, um ernst genommen zu werden. - Jetzt mal drastisch ausgedrückt, ich will mir jetzt auch nicht den Ruf als Fantasyhasser aufhalsen, ich schreib ja wie gesagt selbst Fantasy und machs kein Stück besser.

_________________
cyclopscyclopscyclopscyclopscyclopscyclopscyclopscyclopscyclopscyclopscyclopscyclopscyclopscyclopscyclopscyclopscyclops VIVE LES CYCLOPES cyclopscyclopscyclopscyclopscyclopscyclopscyclopscyclopscyclopscyclopscyclopscyclopscyclopscyclopscyclopscyclopscyclops

Im Falle eines Falles ist richtig fallen alles.
avatar
Viasalar
Wörterwasserfall
Wörterwasserfall

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 2573
Alter : 23
Ort : Augsburg
Tropfen : 2279
Anmeldedatum : 22.01.08

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Wie viel muss auf dem Spiel stehen?

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 2 von 2 Zurück  1, 2

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten