[T. A. Barron] Merlin- Wie alles begann

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Wie fandet ihr das Buch "Merlin- Wie alles begann"?

57% 57% 
[ 4 ]
43% 43% 
[ 3 ]
0% 0% 
[ 0 ]
0% 0% 
[ 0 ]
0% 0% 
[ 0 ]
 
Stimmen insgesamt : 7

[T. A. Barron] Merlin- Wie alles begann

Beitrag von Levassa am Mo Jul 21, 2008 4:03 pm

Ein Junge wird an die Küste von Wales gespült, ohne Erinnerungen und Namen, an der Seite einer Frau mit saphirblauen Augen, die behauptet seine Mutter zu sein. Branwen, so nennt sie sich, und Emrys, so nennt sie den Jungen, finden Unterschlupf in einer kärglichen Hütte, weit ab vom Dorf, wo man Branwen für eine Hexe hält. In aller Zurückgezogenheit lehrt Branwen ihrem Sohn die Sagen der Griechen und das Wissen der keltischen Druiden ... doch über seine eigene Vergangenheit schweigt sie. Als Emrys an seinem Namen zu zweifeln beginnt und nach und nach seine übernatürlichen Fähigkeiten und deren dunkle Seite entdeckt, läuft er davon, um seine Wurzeln und das Geheimnis seiner magischen Kräfte zu ergründen. »Ich will wissen, wer ich wirklich bin.«
Abermals überlässt er sich den Wellen und gelangt so an einen nebligen Ort in der ›Zwischenwelt‹: »Fincayra. Ein Ort vieler Wunder, von Barden vieler Zungen besungen. Sie sagen, es liegt auf halbem Weg zwischen unserer Welt und der Welt des Geistes – nicht ganz auf der Erde und nicht ganz im Himmel, sondern als eine Brücke, die beide verbindet.«
Berauscht taucht Emrys ein in die faszinierende Duft- und Farbenwelt Fincayras. Doch bald muss er entdecken, dass die geheimnisvolle Schönheit der Insel mit all ihren Fabelwesen von den bösen Mächten des Königs Stangmar bedroht wird. Und es scheint, als halte er, Emrys, den Schlüssel zur Rettung Fincayras in Händen!
Farbenreich, poetisch und mit überbordender Fantasie schildert Thomas A. Barron die Jugend des weisen Zauberers und Lehrers Merlin. Tastend lässt er den Jungen seine Gedanken und Gefühle schildern, seine Haltlosigkeit und Verlorenheit, die staunende Freude über seine magischen Kräften und die Zweifel, sie umsichtig gebrauchen zu können.


dtv extra
Übersetzt von Irmela Brender
392 Seiten

ISBN 978-3-423-70571-4
Euro 10,95 [D] 11,30 [A]
Leseprobe

Als Hörbuch

Medium 4 CDs
Laufzeit 310 Min.
Preis 19,95
ISBN 978-3-89940-314-5
Hörprobe


Zuletzt von Levassa am Di Jul 22, 2008 1:47 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet

Levassa
Wörterwasserfall
Wörterwasserfall

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 1784
Alter : 24
Ort : Augsburg
Tropfen : 911
Anmeldedatum : 21.01.08

Benutzerprofil anzeigen http://woerterwasserfall.forumsfree.de

Nach oben Nach unten

Re: [T. A. Barron] Merlin- Wie alles begann

Beitrag von Levassa am Mo Jul 21, 2008 4:04 pm

Ich liebe das Buch sehr!

_________________
Alles ist eine Sache der Einstellung

Levassa
Wörterwasserfall
Wörterwasserfall

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 1784
Alter : 24
Ort : Augsburg
Tropfen : 911
Anmeldedatum : 21.01.08

Benutzerprofil anzeigen http://woerterwasserfall.forumsfree.de

Nach oben Nach unten

Re: [T. A. Barron] Merlin- Wie alles begann

Beitrag von Mitsuki am Mi Jul 30, 2008 12:53 pm

Ich LIEBE die Merlin-Reihe vom T.A. Barron. Ich hab leider nur die ersten zwei Bände, aber wofür gibt's schließlich eine Bibliothek?

Mitsuki
Buchstabensuppe
Buchstabensuppe

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 85
Alter : 24
Tropfen : 3
Anmeldedatum : 25.01.08

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: [T. A. Barron] Merlin- Wie alles begann

Beitrag von Merriman Lyon am Mi Dez 24, 2008 1:08 am

ich mochte die früher mal... inzwischen ist es mir ein bisschen zu sehr übertrieben. vor allem, dass es 5 bücher sein müssen, weniger hättens auch getan

Merriman Lyon
Tintenpatron
Tintenpatron

Männlich
Anzahl der Beiträge : 666
Alter : 25
Ort : wahrscheinlich an einem doofen, langweiligen Ort.
Tropfen : 752
Anmeldedatum : 23.12.08

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: [T. A. Barron] Merlin- Wie alles begann

Beitrag von Levassa am Sa Dez 27, 2008 2:18 am

Smile Ja, das stimmt, aber ich find gut, dass man nach dem ersten Band theroretisch aufhören könnte zu lesen. Ich hab den ersten Band zu Nikolaus bekommen, und an meinem Geburtstag im Jahr danach den zweiten. Ich war total überrascht, dass es noch mehr Bände gibt. Bei den anderen hab ich nicht ausprobiert, ob sie einzeln lesbar sind.

_________________
Alles ist eine Sache der Einstellung

Levassa
Wörterwasserfall
Wörterwasserfall

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 1784
Alter : 24
Ort : Augsburg
Tropfen : 911
Anmeldedatum : 21.01.08

Benutzerprofil anzeigen http://woerterwasserfall.forumsfree.de

Nach oben Nach unten

Re: [T. A. Barron] Merlin- Wie alles begann

Beitrag von Viasalar am Mo März 15, 2010 10:42 am

Ich hab nur den ersten gelesen, aber ich find nicht, dass es unbedingt noch einen zweiten geben muss, abgesehen davon, dass Merlin Stangmar am Ende des 1. Teils einfach verwundet da flacken lässt, nachdem er ihn gerettet hat... Vielleicht ändert sich das ja im zweiten Teil @D

_________________
cyclopscyclopscyclopscyclopscyclopscyclopscyclopscyclopscyclopscyclopscyclopscyclopscyclopscyclopscyclopscyclopscyclops VIVE LES CYCLOPES cyclopscyclopscyclopscyclopscyclopscyclopscyclopscyclopscyclopscyclopscyclopscyclopscyclopscyclopscyclopscyclopscyclops

Im Falle eines Falles ist richtig fallen alles.

Viasalar
Wörterwasserfall
Wörterwasserfall

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 2573
Alter : 22
Ort : Augsburg
Tropfen : 2279
Anmeldedatum : 22.01.08

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: [T. A. Barron] Merlin- Wie alles begann

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten